Supremacy 1914 und Call of War bilden neue Koalitionen

536

Koalitionen können sich nicht nur in der Politik ändern, sondern auch in einem Browsergame. Neuigkeiten gibt es diesbezüglich bei Supremacy 1914 zu vermelden. So richtet sich die maximale Mitgliederzahl einer Koalition fortan nach der Kartengröße.

Beispielsweise darf eine Koalition bei einer Map für höchstens 21 Spieler lediglich aus zwei Mitgliedern bestehen. Dies steigert sich bis zu einer Koalitionsgröße von sieben Mitgliedern bei 251 bis 500 Teilnehmern. Sollte das jeweilige Limit überschritten werden, darf eine Koalition keine neuen Mitglieder mehr aufnehmen, bis die Zahl unter dem Limit liegt.

Ab Oktober können Koalitionen in Supremacy 1914 gemeinsame Siege erringen. Dies ist auch der Zeitpunkt, wenn sich Koalitionen mit zu vielen Spielern zwangsweise verkleinern müssen. Die Verteilung der Medaillen und Goldmarkbelohnungen am Ende einer Partie bleiben übrigens erhalten. Künftig ist es möglich, Runden ohne Koalitionen zu erstellen. Eine neue Option soll euch die Suche nach Runden mit und ohne Koalition erleichtern.

Dieselben Regelungen gelten übrigens auch für Call of War, ein weiteres Browsergame aus dem Hause Bytro Labs.

Quelle: Bytro Labs
~ 0 Shares


Thomas (Alle Artikel anzeigen)

Thomas begeistert sich bereits seit über 25 Jahren für das Thema Videospiele, seit er seinem ersten Commodore64 geschenkt bekommen bekam. Bei MrGame schreibt er vorallem Artikel zu Games und News. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »