Rail Nation nun mit verbessertem USA-Szenario

1670

Viele ärgern sich schon lange Zeit über das USA-Szenario in Rail Nation. Doch jetzt schafft Publisher Travian Games mit einem neuen Update für Abhilfe. Das Browsergame soll künftig zugänglicher und spaßiger sein. Dafür sorgt nicht nur eine neue Benutzeroberfläche, sondern zudem auch ein neues Nachrichtensystem.

Spieler von Rail Nation dürfen sich nun über einen neuen Chatserver sowie das im Europa-Szenario schon verwendete Real Time System (RTS) freuen. Dank RTS soll Rail Nation flüssiger laufen und auch im Endspiel nicht an Leistung einbüßen. Das USA-Szenario soll in nicht allzu ferner Zukunft ebenfalls in die „Rail Nation“-App eingebunden werden. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Einige Unterschiede zu „Steam over Europe“ gibt es jedoch weiterhin. So fehlen weiterhin die Features der anderen Szenarien wie Personenzüge, Häfen und Bürgermeister beziehungsweise Präsidenten. Zudem existieren auf der USA-Karte immer noch nur zwei Regionen. Den genauen Veröffentlichungstermin des Updates haben Travian Games und Bright Future bislang nicht mitgeteilt.

Quelle: offizielle Webseite
~ 0 Shares


Marion (Alle Artikel anzeigen)

schreibt für den Bereich News und ist immer auf den verschiedenen Webseiten und Sozialen Netzwerken unterwegs, damit ihr keine wichtige Neuigkeit entgeht. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Datenschutzeinstellungen Diese Webseite verwendet Cookies, um essenzielle Funktionen zu ermöglichen, das Angebot zu verbessern und die Nutzung der Webseite zu analysieren.
Unter Cookie-Einstellungen können Sie selbst entscheiden welche Cookies sie zulassen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

AktiviertEssenzielle Cookies, notwendig für den Betrieb der Webseite
DeaktiviertVerwendung von Tracking-Technologien, u.a. Google Analytics
DeaktiviertVerwendung von externen Adserver-Technologien zur Bereitstellung relevanter Werbung
DeaktiviertVerwendung von externen Multimedia- und Streamingdiensten, u.a. YouTube, Vimeo