Forge of Empires reist in die Virtuelle Zukunft

133

Die „Virtuelle Zukunft“ beginnt in dieser Woche. Dann erscheint für Forge of Empires die entsprechende Erweiterung. Wer die „Ozeanische Zukunft“ bewältigt hat, kann sich bereit machen, die digitale Welt zu erobern.

Die „Virtuelle Zukunft“ in Forge of Empires bringt eine Reihe von neuen Inhalten, und zwar nicht weniger als 20 Haupt- und zehn Nebenquests sowie einige wiederholbare Aufträge. Darüber hinaus beinhaltet die neue Epoche in dem Browsergame zahlreiche neue Gebäude, Forschungen, zwei Straßentypen, eine neue Kampagnenkarte mit 15 Provinzen und 130 Sektoren sowie drei zusätzliche Militäreinheiten, die asiatisch daherkommen.

Da kämpfen auf den Schlachtfeldern in Zukunft Ninjas und augmentierte Samurais. Bei dem neuen „Legendären Bauwerk“ handelt es sich um die Terrakotta-Armee, die die Angriffs- und Verteidigungswerte eurer Einheiten steigert.

Wie ihr es bereits kennt, teilt sich auch die neue Epoche von Forge of Empires in mehrere Teile auf. In den nächsten Monaten geht die „Virtuelle Zukunft“ also weiter.

Quelle: InnoGames
~ 0 Shares


Marion (Alle Artikel anzeigen)

schreibt für den Bereich News und ist immer auf den verschiedenen Webseiten und Sozialen Netzwerken unterwegs, damit ihr keine wichtige Neuigkeit entgeht. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »