Du bist hier:
  1. Startseite
  2. Browsergames
  3. Aufbauspiele
  4. Travian: Kingdoms
  5. › Frühgeschichtliches Ränkespiel
Travian: Kingdoms

Travian: Kingdoms: Frühgeschichtliches Ränkespiel

1015
In diesem Spiel begibst du dich in eine Zeit als Italiener noch Römer, Deutsche Germanen und Franzosen Gallier hießen. In dem MMO Game musst du geschickt zwischen den Völkern wählen und deine „Karriere“ als Stammesführer vorrausschauend planen. Hast du das Zeug zu einem kriegführenden König oder fühlst du dich eher in der Rolle eines Statthalters wohl.

Welche Rolle: Römer, Gallier oder Germanen


Gleich zu Beginn des Free 2 Play Games musst du eine weise Entscheidung treffen. Welches der drei Völker möchtest du spielen? Jedes hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Die Gallier beispielsweise verfügen über schnelle und starke Truppen. Sie verfügen gleich von Anfang an über eine gute Verteidigung und einen „Plünderschutz“. Erste Erfolge können bereits mit wenig Zeitaufwand erzielt werden. Bei den Römern hingegen liegt der Fokus eher auf dem Ausbau ihrer Territorien. Sie können Dörfer schnell errichten. Ihre Truppen sind zwar sehr stark, aber auch nicht gerade preiswert. Hast du dich auf die Seite der Germanen geschlagen musst du für ein offensives Spiel viel Zeit mitbringen. Dafür sind germanische Truppen preiswert, schnell produzierbar und haben es so richtig drauf, was plündern anbelangt.

Gleich danach erwarten dich weitere Entscheidungen bevor es so richtig losgehen kann. Erstens, auf welcher Karte willst du starten und Zweitens, wie soll dein Held aussehen? Letztgenannten kannst du mittels eines Editors individuell gestalten.

Schaffle, schaffle, Häusle baue


Auch Travian: Kingdoms ist zunächst ein Aufbauspiel. Du errichtest dein Dorf und sorgst dafür, dass genug Nahrung da ist und Verteidigungsanlagen vorhanden sind. Um gegen Angriffe gewappnet zu sein stellst du deine Truppen zusammen und bildest sie entsprechend aus. Mit der Zeit wird dann schon jemand an deine Tür klopfen und dir zeigen wollen, was eine Harke ist. Dann müssen deine Truppen einsatzbereit sein und dein Dorf verteidigen können. Aber nicht nur zur Verteidigung sind deine Jungs gut, denn auch du solltest bereit sein in die Offensive zu gehen um potentielle Gegner platt zu machen.

Krieg und Frieden


Kriege nehmen im Verlauf von Travian: Kingdoms eine immer wichtigere Rolle ein. Auf diplomatisches Geschick solltest du dennoch nicht verzichten. Du kannst z.B. mit anderen Spielern ein gemeinsames Herrschaftsgebiet aufbauen oder dich mit ihnen innerhalb von Geheimbünden arrangieren. Gerade die erste Variante ist für Spieler sinnvoll die sich nicht zum König berufen fühlen und sich lieber einem anderen Reich, unter einem Herrscher anschließen wollen. In den Geheimbünden hingegen beschließt ihr mittels Absprachen hinter verschlossenen Türen welche Reiche bestehen können oder dem Erdboden gleichgemacht werden müssen.

Fazit Travian: Kingdoms

Bei Travian: Kingdoms handelt es sich um eine Erweiterung der Travian Spielewelt. Sollte diese dir unbekannt sein, musst du nicht bangen. Travian Kingdoms ist durchaus auch ohne Kenntnis der anderen Games spielbar. Anfangs kommt das Game wie ein bescheidenes Aufbauspiel daher, entwickelt sich aber mit der Zeit zu einem cleveren Strategiespiel. Ungeduldige Spieler können im Übrigen mit einer App auf mobilen Endgeräte ständig auf dem Laufenden bleiben.
~ 0 Shares


Travian: Kingdoms
TOP