Goodgame Empire verkündet Aus für Residenzstädte

34

In Goodgame Empire stehen für das zweite Quartal 2019 einige Veränderungen an. So werden sich schon bald die Residenzstädte aus dem Browsergame verabschieden. Grund dafür ist nach Meinung von Entwickler Goodgame Studios der fehlende Spielspaß. Die Städte würden einfach nicht genug Unterhaltsamkeit bieten. Allerdings sei schon Ersatz für dieses Feature in Sicht.

Doch dabei soll es nicht bleiben. So sind in Goodgame Empire weitere Neuerungen geplant, darunter Erweiterungen für das Außenwelt-Event. Dabei soll es sich um weitere Mechaniken zum Punktesammeln handeln sowie zusätzliche globale Effekte. Mehr Reliktgebäude sind ebenfalls in Sicht, nicht nur für das Außenwelt-Event, sondern auch für die Königreichliga.

Neu ist ebenfalls die Legion der Daimyō: eine Invasionserweiterung, die der Khan-Erweiterung für die Nomdadeninvasion ähnelt. Erwarten dürfen Abonnenten ferner einen größeren Rubinbonus, der jeden Monat prozentual ansteigt.

Quelle: Goodgame Studios
~ 0 Shares


Marion (Alle Artikel anzeigen)

schreibt für den Bereich News und ist immer auf den verschiedenen Webseiten und Sozialen Netzwerken unterwegs, damit ihr keine wichtige Neuigkeit entgeht. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »