Bei DarkOrbit werden Beleidigungen künftig bestraft

358

Beleidigungen sind im Internet leider an der Tagesordnung. Dies betrifft auch Spieler von DarkOrbit. Entwickler und Publisher Bigpoint will dies nicht länger akzeptieren und hat daher Konsequenzen gezogen. Wer in dem Browsergame im Chat unflätige Bemerkungen über seine Mitspieler macht, erhält eine Sperre über 30 Tage, welche bei „Ersttätern“ allerdings zunächst nicht für das Spiel, sondern nur für den Chatbereich gilt.

Die Macher von Bigpoint vertreten die Ansicht, dass die Beleidigungen nicht von alleine zurückgehen werden. Daher kommen die Sanktionen bei all denjenigen zur Anwendung, die die vier „Hauptbeleidigungen“, wie sie sie nennen, verwenden. Neben üblen Beleidigungen gegenüber Mitspielern schließt das auch Mobbing, Beschimpfungen und Diffamierungen gegenüber den Moderatoren ein. Auch Abkürzungen oder Umschreibungen von Kraftausdrücken will man nicht länger hinnehmen.

Wiederholungstäter müssen sogar mit einer Accountsperre für DarkOrbit rechnen. Dabei verweist Bigpoint auf die AGB.

Quelle: Bigpoint
~ 0 Shares


Marion (Alle Artikel anzeigen)

schreibt für den Bereich News und ist immer auf den verschiedenen Webseiten und Sozialen Netzwerken unterwegs, damit ihr keine wichtige Neuigkeit entgeht. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »