Mars Tomorrow: Drohnen helfen beim Besiedeln des Roten Planeten

936

Die lebensfeindliche Umgebung des Planeten Mars in eine blühende Landschaft zu verwandeln, ist das Ziel bei der kostenlosen Wirtschaftssimulation Mars Tomorrow. Nun gibt es ein Update, das einige Aktivitäten auf dem Roten Planeten erleichtert. Bei dem Aufbau einer funktionierenden Zivilisation können künftig Drohnen zum Einsatz kommen, die zu unterschiedlichen Zwecken zur Verfügung stehen, etwa zum Spionieren oder zum Löschen von Bränden.

Praktisch sind auch die Baudrohnen, die beim Aufbau von Außenposten helfen. Eher selten ist dagegen die Turbodrohne, die über verschiedene Fähigkeiten verfügt. Aber Achtung! Die Drohne hat ein Verfallsdatum. Nach fünf Tagen funktioniert die Allzweck-Drohne nicht mehr.

Mars Tomorrow kam im Oktober 2015 für den Browser auf den Markt, ist jedoch seit einiger Zeit ebenfalls als kostenloser Download für iOS und Android erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung
~ 0 Shares


Marion (Alle Artikel anzeigen)

schreibt für den Bereich News und ist immer auf den verschiedenen Webseiten und Sozialen Netzwerken unterwegs, damit ihr keine wichtige Neuigkeit entgeht. Dabei seit: 09.06.2016.
Kommentare (0)
Leider noch keine Kommentare, jetzt der erste sein!

Jetzt Kommentar hinterlassen
Kommentar hinterlassen
Zahlen eingeben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit "*".
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »