Download und Ping: Der passende Internet-Anschluss für Gamer

485
Vor allem Gamer, die Online-Spiele über ihren Computer oder über eine Spiele-Konsole spielen, stellen sehr hohe Anforderungen an ihren DSL-Anschluss. Schnelle Reaktionszeiten stehen hierbei im Mittelpunkt, wenn es um Sieg oder Niederlage geht. Mindestens ein guter Ping-Wert ist hierbei also für Gamer unverzichtbar. Ein guter Internet-Anschluss für Gamer sollte also ein paar wichtige Kriterien erfüllen.

Irrtümer mit Tragweite


Ein Großteil der Gamer ist nach wie vor der Auffassung, dass die Downloadrate einzig und allein für niedrige Pings (Latenzen) ausschlaggebend ist. Dem ist jedoch nicht so: Weitaus wichtiger ist die Zugangstechnik und die damit einhergehende durchschnittliche Pingzeit, also die vergangene Zeit, bis eine Aktion des Gamers beim Server angekommen ist. Hierzu zählen zu dem Richtungswechsel oder andere Bewegungen des virtuellen Avatars. Darüber hinaus sind ältere Übertragungstechniken mit wesentlichen höheren Pingwerten behaftet, weshalb Gamer gut daran tun, sich stets über aktuell mögliche Übertragungsraten zu informieren und Angebote eines Anbieters miteinander vergleichen. Gamer die Freude daran haben, die Community durch sogenannte "Let´s Play"-Videos auf YouTube und Co. zu unterhalten oder mit derselben Live-Sessions über Streaming-Plattformen abzuhalten, sollten massiv an ihren Upload-Werten schrauben. Vor allem dann, wenn die Übertragung in HD-Qualität stattfinden soll, müssen Gamer überaus hohe Ansprüche gegenüber der digitalen Technik geltend machen.

Fastpath und Interleaving für schnelles Internet
Fastpath und Interleaving für schnelles Internet

Optimierung mit Interleaving und Fastpath


Verluste von Datenpaketen auf dem Weg zwischen PC und Server sind für alle Gamer ein meist unbemerktes und gerade deshalb ein großes Ärgernis. Gehen die Pakete in den Weiten der digitalen Welt verloren, kommt es zu Grafikfehlern oder heftigen Rucklern, welche das Spielerlebnis mit den Freunden erheblich beeinträchtigen. Um dieses Problem zu umgehen, nutzen DSL-Anbieter die Technik Interleaving. Allerdings steigen durch deren Einsatz die Ping-Werte drastisch an. Wenn Gamer dem Anbieter jedoch mitteilen, dass er ergänzend die Fastpath-Technologie für den jeweiligen Anschluss freischalten soll, lassen sich die Latenzzeiten stark nach unten schrauben. Dabei bleiben sowohl die Bandbreite als auch die Geschwindigkeit für Download vollkommen unberührt. Die Art der Übertragung wird dabei beschleunigt. Üblicherweise ist Fastphath als Option für einen DSL-Tarif verfügbar. Nur wenige Anbieter biete diese Technologie in ihrem Standardpaket an.

Den richtigen Anbieter finden


Vor der Anschaffung eines angeblich schnellen Internetanschluss sind Gamer gut damit beraten, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen sowie den einen oder anderen Testbericht zu lesen. Zu den Top-Anbietern für Gamer gehört in diesem Zusammenhang 1&1. Neben einer hohen Tarif-Flexibilität profitieren Gamer bei diesem renommierten Anbieter von eine hohen Vielfalt im Bereich der verfügbaren Technologien.
~ 0 Shares


#128811717 | © alphaspirit - Fotolia.com

Thomas (Alle Artikel anzeigen)

Thomas begeistert sich bereits seit über 25 Jahren für das Thema Videospiele, seit er seinem ersten Commodore64 geschenkt bekommen bekam. Bei MrGame schreibt er vorallem Artikel zu Games und News. Dabei seit: 09.06.2016.
Zum Thema passende News:
TOP
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »